GEFA Bank

Die GEFA Bank im Überblick

Die GEFA Bank GmbH ist vielen Kunden hierzulande sicherlich besser und der Kurzbezeichnung GEFA bekannt. Ursprünglich war die GEFA in erster Linie im Bereich der Unternehmensfinanzierung tätig, ist aber seit einiger Zeit auch im Privatkundenbereich aktiv und bietet hier verschiedenen Anlageprodukte an. Vom Kern her ist die Bank bisher damit beschäftigt, Kreditfinanzierungen für mittelständische Unternehmen durchzuführen. Grundsätzlich am Markt vertreten ist die GEFA Bank seit dem Jahre 1949, in dem die Bank begründet wurde. Zur damaligen Gründungszeit war die GEFA noch eine Tochtergesellschaft der Deutschen Bank AG. Der Firmensitz der GEFA ist in Wuppertal, einer Stadt in NRW, die sich in der Nähe der Landeshauptstadt Düsseldorf befindet. Schon viele Jahren gehört die GEFA nicht mehr zur Deutschen Bank, sondern seit 2001 ist die Bank der Societe Generale, einer Großbank aus Frankreich, zugehörig. Unter der Dachmarke Societe General Equipment Finance werden die verschiedenen Bankprodukte in etwa 20 Ländern angeboten, und zwar in mehr als 100 Geschäftsstellen und eben auch über die Webseite der Bank.

Produkte der GEFA Bank

Fernab der Finanzierungen, welche die GEFA nach wie vor den mittelständischen Unternehmen anbietet, werden im Privatkundenbereich vier Produkte angeboten, die dem Anlagebereich zuzuordnen sind. Die Kundengelder, die auf diese Weise von der GEFA „gesammelt“ werden können, kommen ebenfalls den Unternehmen aus dem Mittelstand zugute. Seit dem Frühjahr können Anleger sich bei der GEFA Bank zwischen vier verschiedenen Anlageprodukten entscheiden. Dabei handelt es sich zum einen um die allseits beliebten Produkte Festgeld und Tagesgeld. Darüber hinaus bietet die GEFA zum anderen noch zwei weitere Anlageprodukte an, nämlich ein Sparkonto und ein Produkt mit der Bezeichnung Zinswachstum. Dahinter verbirgt sich ein Sparprodukt mit einer Laufzeit von drei oder sechs Jahren, welches sich vor allen Dingen durch die jährlich steigenden Zinsen auszeichnen kann. Besonders im Festgeld- und Tagesgeldbereich ist die Bank bereits vielen Anlegern ein Begriff, da die angebotenen Zinssätze sich im Vergleich sehr gut schlagen können. Nimmt man das Festgeld als Beispiel, so kann der Anleger sich aus einem Laufzeitbereich entscheiden, welches bei einem halben Jahr startet und bei vier Jahren endet. Allerdings müssen mindestens 10.000 Euro auf dem Festgeldkonto angelegt werden.

Details zur GEFA Bank

 

Bank

GEFA Bank GmbH

Bankart

Direktbank

Webseite
SWIFT/BIC

GGABDE31XXX

Straße

Robert-Daum-Platz 1

PLZ

42117

Stadt

Wuppertal

Telefon

49(0)202 495 741 41

Fax

49(0)202 495 741 57

Email

info@gefa-bank.de

Gründung

1949

Mitarbeiter

758

HRB

Amtsgericht Wuppertal HRB 2708

Sicherheit

Einlagensicherung 122.257.000 € pro Kunde

USt-IdNr.

DE811248328