Frohes neues Jahr 2017, aber ohne My Wallet

Frohes neues Jahr 2017, aber ohne My Wallet

Die Deutsche Telekom ist raus, nämlich aus dem Geschäft mit der mobilen Zahlung. Anders als prognostiziert, entwickelt sich dieser Bereich schleppender als erwartet. Daher wurde die Smartphone-Geldbörse My Wallet zum Jahreswechsel 2016/2017 eingestellt.

Seit rund zwei Jahren bot die Telekom die chipbasierte Lösung per NFC, der sogenannten Nearfield Communication, an. Diese ermöglicht kontaktlose Zahlung per Funkübertragung. Doch die Kunden haben das Angebot kaum genutzt, dafür gibt es mehrere Gründe. Zum einen ist gerade in Deutschland die Bargeldzahlung immer noch die beliebteste Zahlungsform, ganz anders als in den skandinavischen Ländern, Großbritannien oder den USA. Aber auch der Handel nutzt noch viele Kartengeräte, die noch nicht auf kontaktlose Zahlungsvorgänge umgerüstet sind. Obgleich der Verbreitungsgrad und damit die Möglichkeiten für kontaktlose Zahlungen weiter steigen, hat man sich bei der Telekom nach gründlichem Abwägen für ein Ende von My Wallet entschieden.

Die Girocard kontaktlos steht schon in den Startlöchern

Den wenigen Kunden, die My Wallet bisher genutzt haben, und auch allen anderen Verbrauchern, die kontaktlos zahlen möchten, steht jetzt eine Alternative bereit. Für das Jahr 2017 ist die bundesweite Einführung der Girocard mit kontaktloser Zahlungsfunktion geplant. Mit der Girocard kontaktlos halten Verbraucher ihre Karte vor ein Bezahlterminal im Handel, die schrittweise umgerüstet werden und am Girocard-kostenlos-Logo erkennbar sind, und bestätigen dann mit der Eingabe ihrer PIN am Kartengerät die Zahlung. In Zukunft ist geplant, dass erst ab Beträgen von 25 Euro die Pin abgefragt wird, im ersten Schritt der Einführung wird vorerst bei allen kontaktlosen Zahlungsvorgängen mit der Girocard die PIN angefordert. Neben der Girocard kontaktlos bieten auch bereits viele Kreditkarten Möglichkeiten zur kontaktlosen Zahlung. Mit der steigenden Anzahl an Akzeptanzstellen für kontaktlose Zahlungen werden vielleicht selbst deutsche Kunden irgendwann auf die bequeme Zahlungsweise einschwenken. Dennoch sind Prognosen, wie man am Beispiel von My Wallet sieht, schwierig. Die Entwicklung bei der Verbraucherakzeptanz bleibt abzuwarten.

Bewertungen
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]