Sichere Geldanlagen » im tagesaktuellen Vergleich

Anleger haben heute die Möglichkeit, bei den Banken und sonstigen Finanzdienstleistern aus zahlreichen Geldanlagen wählen zu können. Von der sehr sicheren bis zu renditestarken Anlageform ist im Prinzip für jeden Kunden etwas dabei, denn die Produktvielfalt ist gerade bei den Geldanlagen sehr groß. Neben Anleihen und Spareinlagen zählen zum Beispiel vor allen Dingen das Tagesgeld und das Festgeld zu den sehr sicheren Anlageformen. Darüber hinaus halten andere Anlageformen eine bunte Mischung parat, wie zum Beispiel die Fonds. Aber auch Gold und Silber wird im Zuge der Eurokrise als Anlageprodukt immer beliebter. Wer es hingegen spekulativ mag und die Chance auf hohe Gewinne in nur kurzer Zeit haben möchte, dem steht zum Beispiel der Devisenhandel (Forex Trading) oder der Handel mit CFDs (Contract for Difference, eine Wette auf den Wert einer Aktie, eines Rohstoffs anhand von Kursschwankungen) zur Verfügung.

Das Tagesgeld als sehr sichere Geldanlage

Das Tagesgeld ist zusammen mit Spareinlagen und Festgelder derzeit wohl die sicherste Anlageform, die den Kunden angeboten wird. Die hohe Sicherheit ist auch das wesentliche Kriterium, warum sich viele Kunden für diese Geldanlage entscheiden. Aber auch die kurzfristigeVerfügbarkeit des Geldes, welches man auf seinem Tagesgeldkonto deponiert hat, trägt dazu bei, dass das Tagesgeldkonto eine sehr gefragte Anlageform ist, auch wenn die Rendite derzeit nicht berauschend ist. Dennoch ist die Rendite nicht so niedrig, wie man es aufgrund der Tagesgeldzinsen vermuten könnte. Denn immerhin fallen bei der Tagesgeldanlage keinerlei Kosten an, sodass der Zinsertrag im Prinzip identisch mit der Rendite ist. Einlagen auf dem Tagesgeldkonto sind zudem innerhalb der EU durch die gesetzliche Einlagensicherung bis 100.000 Euro sicher.

BRAbank

BRAbank Tagesgeld
3.7
12,50 € Zinsertrag / Jahr
0,50% Guthabenzinsen p.a.

Renault Bank direkt

Renault Bank direkt Tagesgeld
4.57
12,51 € Zinsertrag / Jahr
0,50% Guthabenzinsen p.a.

Avida Finans

Avida Finans Tagesgeld
3.7
10,00 € Zinsertrag / Jahr
0,40% Guthabenzinsen p.a.
Anlagebetrag: 10.000 Euro | Anlagedauer: 3 Monate | Stand vom 13.12.2019

Das Festgeld als zinssichere Anlageform

Wer sehr sichere Geldanlagen sucht, der landet in der Regel beim Tagesgeld oder auch beim Festgeld, welches den Termineinlagen zuzuordnen ist. Das Festgeld hat viele Gemeinsamkeiten mit dem Tagesgeld, wie zum Beispiel die hohe Sicherheit (auch durch die Einlagensicherung), die Gebührenfreiheit und den regelmäßigen Zinsertrag. Der wohl wesentlichste Unterschied zum Tagesgeld ist beim Festgeld der, dass das Anlagekapital nicht jederzeit verfügbar ist. Stattdessen vereinbaren Bank und Kunde einen Zeitraum, für den das Geld auf dem Festgeldkonto wortwörtlich festgelegt wird. Zwar ist das Kapital dann für diesen Zeitraum gebunden, aber der Kunde erhält für diesen Zeitraum dann einen garantierten Zins.

Bulgarian American Credit Bank

Bulgarian American Credit Bank Festgeld
3.7
224,00 € Zinsertrag / Jahr
1,12% Guthabenzinsen p.a.

Alpha Bank Romania

Alpha Bank Romania Festgeld
3.7
210,00 € Zinsertrag / Jahr
1,05% Guthabenzinsen p.a.

Banco Portugues de Gestao

Banco Portugues de Gestao Festgeld
3.7
204,00 € Zinsertrag / Jahr
1,02% Guthabenzinsen p.a.
Anlagebetrag: 20.000 Euro | Anlagedauer: 12 Monate | Stand vom 13.12.2019

Fonds als variantenreiche und flexible Geldanlage

In der Summe gehören die Investmentfonds wohl zu den flexibelsten und variantenreichsten Anlageprodukten. Vor allem die Auswahl ist sehr groß, sodass es im Grunde jedem Anlegertyp möglich ist, die für ihn passende Fondsanlage zu finden. So kann der Kunde alleine im Bereich der offenen Fonds zwischen vier Grundarten unterscheiden, nämlich zwischen Geldmarkt-, offenen Immobilien-, Renten- und Aktienfonds. Darüber hinaus gibt es auch noch spezielle Fondsarten, wie die Mischfonds, Dachfonds oder die Garantiefonds. Alle Fonds zeichnen sich vor allem auch durch ihre Flexibilität aus, denn die Fondsanteile können jederzeit gekauft und auch wieder an die Fondsgesellschaft zurückgegeben werden. Relativ sichere Investments, zum Beispiel in europäische Geldmarktfonds, findet der Anleger im Fondsbereich genauso, wie Investments mit guten Chancen auf gute Erträge, wie zum Beispiel bei den Aktienfonds.

CapTrader

CapTrader Depot
4.2
4,00 € pro Order
0,00 € Depotkosten / Jahr

Lynx Broker

Lynx Broker Depot
4.52
5,80 € pro Order
0,00 € Depotkosten / Jahr

flatex

flatex Depot
4.16
5,90 € pro Order
0,00 € Depotkosten / Jahr
Anzahl Order pro Jahr: 12 | Ordervolumen: 5.000 Euro | Stand vom 13.12.2019

Forex Trading und CFDs als chancenorientierte Investments

In den letzten Jahren hat der Handel mit Devisen, auch unter der Fachbezeichnung Forex Trading bekannt, sowie der CFD Handel auch im Privatkundebereich deutlich zugenommen. Beim Forex Trading spekuliert der Anleger bzw. Spekulant auf die Wertentwicklung zweier Währungen zueinander, die sich im Devisenkurs abbildet. So hoffen die Spekulanten zum Beispiel, dass der Wert des Dollars gegenüber dem Euro in der Zukunft steigt, um dadurch einen Währungsgewinn zu erzielen. Das Forex Trading ist einerseits hochspekulativ, beinhaltet aber auch die Chance, mit wenig Kapital in kurzer Zeit sehr hohe Gewinne zu erzielen. Ähnlich lässt sich auch der Handel mit den Contracts For Difference, kurz CFDs, beschreiben. Über die CFDs können Anleger mit verschiedenen Basiswerten spekulieren, wie zum Beispiel mit Aktien, Indizes oder Rohstoffen.

Gold und Silber als inflationsgeschützte Geldanlage

Besonders in Krisenzeiten suchen die Anleger nach sicheren Geldanlagen, die auch vor Inflation schützen kann. Gefragt sind in diesen Situationen vor allem Sachwertanlagen, zu denen neben Immobilien auch die Anlage in Edelmetalle wie Gold oder Silber gehören. Auf der einen Seite bieten Gold und Silber zwar einen gewissen Schutz vor einer Entwertung des Kapitals durch die Inflation, aber auf der anderen Seite fällt das Investment in Gold und Silber auch in den Bereich der Rohstoffanlagen, und ist somit sicherlich nicht risikolos. In Gold und Silber anlegen ist auf verschiedene Arten möglich, zum Beispiel durch den Kauf von Münzen oder Barren, oder auch durch ein Investment über bestimmte Fonds bzw. Aktien.


Dafür sparen die Deutschen

Ich spare, …
…damit ich mir etwas leisten kann
85%
…um mich für die Zukunft abzusichern
73%
…weil es mich beruhigt
63%
…damit ich nicht unnötig Geld ausgebe
37%
…für andere Personen (Kinder, Enkel)
32%
…weil es mir Spass macht
31%
…weil ich für andere ein Vorbild sein möchte
25%
…um von den Zinsen zu profitieren
24%

Quelle: Rabobank, Forsa. Eigene Darstellung, basierend auf Infografik Die Welt


 

 

 

Nachrichten zum Thema Geldanlagen

Bewertungen
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Vermögende aufgepasst: Minuszinsen bei Guthaben immer häufiger

Paukenschlag im Bankenwesen: EZB senkt Leitzins auf absolutes Rekordtief

Sparer und Verbraucher, die etwas mehr auf der hohen Kante haben, müssen sich umstellen. Immer mehr Sparkassen und Banken erheben sogenannte Strafzinsen. Nicht nur Guthaben in Geld- und Sparanlagen sind davon betroffen auch für ein Plus auf dem persönlichen Girokonto wird bei einigen Banken mittlerweile ein negativer Zinssatz verlangt. Weitere Institute haben Schritte angekündigt. Negativzinsen […]

Weiterlesen

Sparkassen und Genossenschaftsbanken gehen neue Wege

Die Wirtschaftslage ist der Rettungsanker für die Banken

Immer weniger Menschen nutzen Bankfilialen. Das hängt zum einen mit der mittlerweile weit verbreiteten Nutzung von Online-Banking und zum anderen mit der steigenden Zahl an Konsumenten zusammen, die ihre Bankgeschäfte und damit auch alle Zahlungstransaktionen per Smartphone erledigen. Selbst zum Geldabheben braucht man die Filiale schon lange nicht mehr aufsuchen, da man den Bargeldbezug beim […]

Weiterlesen

Muss die Mehrheit der Deutschen schon bald keinen Solidaritätszuschlag mehr zahlen?

Muss die Mehrheit der Deutschen schon bald keinen Solidaritätszuschlag mehr zahlen?

Nach einem Plan der Regierungskoalition soll es schon bald Änderungen beim Solidaritätszuschlag geben. Zwar wird der umgangssprachlich als Soli bezeichnete Zuschlag nicht komplett wegfallen, aber eine Mehrheit der Bürger – man spricht von etwa 90 Prozent – wird diesen dann nicht mehr entrichten müssen. Es klingt wie Musik in den Ohren gebeutelter Steuerzahler. Über 24 […]

Weiterlesen

Die Europa-Serie der Euro-Noten wird im Mai 2019 vollständig

Die Europa-Serie der Euro-Noten wird im Mai 2019 vollständig

Die letzten beiden Noten der Euro-Währung, die bisher noch nicht im neuen Kleid der Europa-Serie ausgegeben wurden, werden am 28. Mai 2019 erscheinen. Es handelt sich um die 100-Euro-Note sowie die 200-Euro-Note, die dann im Mai 2019 in allen 19 Mitgliedsstaaten des Euroraums in Umlauf kommen. Wie die anderen Münzen und Noten auch, werden die […]

Weiterlesen

Turbulente Zeiten: Die Deutsche Bank kommt nicht aus den Schlagzeilen

Turbulente Zeiten: Die Deutsche Bank kommt nicht aus den Schlagzeilen

Die Negativserie der Deutschen Bank scheint trotz aller Versuche zur Konsolidierung nicht abzureißen. Nachdem in den letzten Jahren mehrere Strafen von dem Bankhaus zu zahlen waren und kürzlich erst ein neuer Chef die Führung bei der Deutschen Bank übernommen hat, kommt man in der Vorstandsetage noch immer nicht zur Ruhe. Neuester Aufreger ist das wenig […]

Weiterlesen