Crédit Agricole bietet Spitzenzinssatz für Festgelder

Crédit Agricole bietet Spitzenzinssatz für Festgelder

Das neue Jahr ist erst wenige Tage alt. Noch immer Gelegenheit, den guten Vorsätzen treu zu bleiben. So sollten Sparer zu Beginn des neuen Jahres ihr Anlageportfolio unter die Lupe nehmen. Zinsschwache Anlagen sollten gekündigt, starke Anbieter bevorzugt werden. Vor allem das neue Festgeldangebot der Crédit Agricole ist hier interessant.

Manche kennen die Bank noch aus dem Radsport, wo sie lange als Sponsor auftrat. Seit einigen Monaten jedoch sollten sich auch Anleger den Namen Crédit Agricole S.A. merken. Mit dem Festgeldangebot der Bank kann nicht nur die steigende Inflation zuverlässig ausgeglichen werden, zudem legen Sparer mit dem Festgeldkonto ein sattes Polster fürs Alter an. Bereits in der Januar-Ausgabe der „Finanztest“ – in dieser waren die Spar-, Tages- und Festgeldkonten von 122 Banken unter die Lupe genommen worden – stellten die Tester fest: Vor allem Direktbanken überzeugen mit hohen Zinsen. Auch bei der Crédit Agricole handelt es sich um eine ausländische Bank mit Niederlassung in Deutschland. Die Tochtergesellschaft der gleichnamigen Bankengruppe ist eine der größten französischen Geschäftsbanken und Marktführer bei Konsumentenkrediten in Frankreich. Während große deutsche Filialbanken im Test enttäuschten, bieten Direktbanken zinsstarke Angebote. So erhalten Anleger, die ihr Geld für 84 Monate anlegen hier 2,75 Prozent. Kein anderer Anbieter kann mithalten. Ein weiteres Plus: Anleger bleiben unabhängig von der Situation am Finanzmarkt. Die vertraglich zugesicherten Zinsen bleiben während der gesamten Laufzeit gleich.

Verschiedene Laufzeiten für größten Anlageerfolg kombinieren

Nach dem Rentenschock sollten vor allem junge Familien und junge Arbeitnehmer nicht lange warten und schon bald mit der privaten Altersvorsorge beginnen. Wie eine Studie der Bertelsmann-Stiftung zeigt, sind sie es, die mit dem Rentenpaket der Großen Koalition am meisten belastet werden. Dank verschiedener Laufzeiten kann das Ersparte bei der Crédit Agricole gestaffelt angelegt werden, um das meiste aus dem Einkommen herauszuholen. Es können Beträge zwischen 5.000 und 500.000 Euro angelegt werden. Dabei überzeugt das hervorragende Zinsniveau auch in den anderen Laufzeiten. Für sechsjährige Festgelder bietet die Bank 2,70 Prozent Zinsen, wer sich nur 12 Monate lang festlegen will, bekommt sehr gute 1,75 Prozent. Vor allem renditeorientierte Sparer finden im Crédit Agricole Festgeld eines der besten Angebote auf dem Markt. In vielen Laufzeiten ist die Bank Spitzenreiter. Auch das Sicherheitsbedürfnis wird hier groß geschrieben, Einlagen sind über die französische Einlagensicherung „Fonds de Garantie des Dépôts et de Résolution (FGDR)“ abgesichert, bis zu 100.000 Euro pro Anleger. Daneben sorgt die langjährige Erfahrung der Bank für ein sicheres Gefühl beim Sparen.

Zum Festgeld Angebot der Crédit Agricole

Bewertungen
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]