Spezialbanken im Vergleich

Im Leben eines Menschen müssen viele finanzielle Großprojekte geplant und durchgeführt werden. Damit diese erfolgreich abgeschlossen werden können, bedarf es eines kompetenten Partners. Auto, Eigenheim oder Großkredit – Spezialbanken haben sich auf einige wenige Geschäftsfelder konzentriert und können in diesen besonders gute Konditionen anbieten. Anhand der Fülle dieser Banken fällt es jedoch schwer, den Überblick zu behalten. Welche Bank bei welcher Finanzierungslösung die günstigsten Zinsen anbietet, zeigen unsere tagesaktuellen Vergleichsrechner, die eine individuelle Kalkulation zwar nicht ersetzen, die Entscheidung für einen Anbieter aber erleichtern können.

Besonderheiten der Spezialbanken

Im deutschen Bankensystem werden zwei Typen unterschieden, die Universal- und Spezialbanken. Letztere sind hierzulande in der Unterzahl, nur ein Viertel der gesamten Bilanzsumme aller deutschen Banken entfällt auf sie. Der Fokus von Spezialbanken liegt auf einigen ausgesuchten Geschäftsfeldern, auch eine Spezialisierung auf bestimmte Kundenkreise ist denkbar, hier sind Arbeiter- oder Beamtenbanken zu nennen. Zu den bekanntesten Spezialbanken gehören jedoch die privaten und öffentlichen Realkreditinstitute, auch als Pfandbrief- oder Hypothekenbanken bezeichnet. Sie haben ihren Schwerpunkt auf die Immobilienfinanzierung gelegt und vergeben langfristige Darlehen für Eigenheimbauer oder -käufer. Auch Bausparkassen ermöglichen die Wohnungsbaufinanzierung. Außerdem in dieser Gruppe: Investmentbanken – bei ihnen liegt der Schwerpunkt auf dem Wertpapierhandel – sowie die Geldhäuser mit Sonderaufgaben. In diese Kategorie fällt beispielsweise die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), die verschiedene Investitionen mit Förderprogrammen unterstützt. So vergibt die KfW etwa zinsgünstige Studienkredite oder Darlehen für Energiesparhäuser. Auch manche Autobanken gehören in die Gruppe der Spezialbanken, zum Beispiel die Renault Bank, eine der bekanntesten ihrer Art. Ebenfalls sehr populär in Deutschland ist die CreditPlus Bank, die sich auf die Vergabe von Konsumentenkrediten ausgerichtet hat.

Vorteile der Spezialbanken

Viele Deutsche vertrauen auf ihre Hausbank, bei der die klassischen Finanzprodukte geführt werden: Girokonto, Kreditkarte und Ratenkredit, Universalbanken haben ein breites Spektrum an verschiedenen Dienstleistungen parat. Wenn es jedoch um langfristige Finanzierungen geht, ist so mancher wechselbereit. Kein Wunder, Spezialbanken bieten die besten Voraussetzungen, um Finanzierungen zu finden, die zur eigenen Lebenssituation und dem Haushaltsbudget passen. Die Arbeitsprozesse sind auf das Produkt abgestimmt und werden immer weiter optimiert, sodass bessere Zinsen und günstigere Gebühren möglich sind. Beispiel Autobank: Hier werden immer öfter Null-Prozent-Finanzierungen angeboten, um den Kauf neuer Automodelle gezielt anzukurbeln. Spezialbanken kennen sich in ihrem Geschäftsbereich bestens aus. Hinzu kommt, dass Bau- und Kfz-Finanzierungen komplexe Produkte sind, die gut geplant sein sollten. Spezialbanken können dank eines breiten Erfahrungsschatzes und viel Know-how besonders gut beraten. Aber auch hier gibt es feine Unterschiede zwischen den einzelnen Anbietern, sodass Sie immer vergleichen sollten. Wenn sich die finanzielle Situation ändert, etwa durch Wechsel des Arbeitsplatzes oder Nachwuchs benötigen Sie eine Bank, welche die Finanzierung anpassen kann. Bei Zahlungsschwierigkeiten finden Sie mit Spezialbanken schnell eine Lösung und können Kredite etwa umschulden, Raten aussetzen oder die Laufzeit verlängern.

Mit dem Kreditvergleich maßgeschneiderte und günstige Finanzierung finden

Wenn Sie sich viele Jahre oder gar Jahrzehnte an einen Anbieter binden, um etwa ein Eigenheim oder ein Fahrzeug zu finanzieren, sollte nicht nur die Dienstleistungs- und Beratungskompetenz stimmen. Auch niedrige Zinsen und Gebühren sorgen dafür, dass das Darlehen nicht zur Belastung wird. Bevor Sie mit dem Vergleichen beginnen, sollten Sie sich ein Bild Ihrer aktuellen finanziellen Situation machen. Erstellen Sie einen Haushaltsplan und machen eine Liste mit allen Einnahmen. Wie viel Geld benötigen Sie? Mit dieser Kennzahl können Sie verschiedene Anbieter gegenüberstellen. Achten Sie hier vor allem auf den effektiven Zinssatz, er enthält den Sollzins und einige weitere Kosten der Finanzierung. Experimentieren Sie mit verschiedenen Laufzeiten und Kreditsummen, bis Sie einen groben Überblick erhalten. Aber auch die Details sind wichtig, im Fall einer Finanzierung liegen diese in den Nebenkosten. Liegen die Kreditgebühren unnötig hoch, verteuert sich der Kredit. Nicht nur auf die Bearbeitungskosten sollten Sie achten, auch die Höhe der Bereitstellungszinsen variiert zwischen verschiedenen Anbietern. Diese Zinsen fallen an, wenn Ihnen ein Kredit zugesagt wurde, Sie diesen innerhalb einer bestimmten Frist aber nicht in Anspruch nehmen. Hierbei ist nicht nur die Höhe der Zinsen maßgeblich, sondern auch der Zeitpunkt, zu dem diese Kosten fällig werden. Einige Banken berechnen Bereitstellungszinsen bereits nach zwei Monaten, andere erst nach neun Monaten. Auch wenn Sie bereits ein Darlehen abzahlen, aber nach einer Anschlussfinanzierung mit niedrigeren Zinsen suchen, ist unser Vergleichsrechner das passende Instrument. Wollen Sie sich günstige Konditionen sichern, sprechen Sie mit der Bank über Forward-Darlehen.

 

Spezialbanken-Vergleich Checkliste

  • Auch wenn Spezialbanken hierzulande in der Unterzahl sind, der Wettbewerb zwischen einzelnen Anbietern ist groß. Informieren Sie sich daher im Voraus, nicht nur über die Konditionen, sondern auch über die Bank Ihrer Wahl. Wie lange kann sie sich bereits am Markt behaupten? Auf welche Geschäftsfelder hat sie sich spezialisiert? Unsere ausführlichen Bankenporträts der populärsten Geldinstitute bieten Ihnen hier wichtige Fakten.
  • Bevorzugen Sie etablierte Anbieter, diese können Sie hervorragend beraten. Anhaltspunkte über die Qualität einer Bank geben auch Testsiegel oder Untersuchungen der Stiftung Warentest, einige Anbieter sind zudem TÜV-geprüft.
  • Passen Sie Ihren Finanzierungswunsch auf die Bank an. Wenn es um Immobilienfinanzierungen geht, sind Hypothekenbanken oder Bausparkassen der erste Ansprechpartner. Für die Eröffnung eines Wertpapierdepots bietet sich der Online-Broker an, das Fahrzeug kann über die Autobank finanziert werden.
  • Bei identischer Kreditsumme und Laufzeit, sollte der effektive Jahreszins das ausschlaggebende Kriterium sein. Er entscheidet letztlich darüber, wie teuer oder günstig Ihre Finanzierung wird. Aber auch andere Kosten sollten nicht außer Acht gelassen werden. So können Bearbeitungsgebühren, Bereiststellungszinsen oder Sonderzahlungen das Darlehen unnötig verteuern.

Erfüllen Sie alle Voraussetzungen, um eine Kreditzusage zu erhalten? Legen Sie Einkommensnachweise und Nachweise über eventuelle Sicherheiten bereit. Wenn Sie unsicher sind, wie es um Ihre Bonität bestellt ist, sollten Sie vor einem Kreditantrag eine Selbstauskunft bei der Schufa einholen. Falsche Einträge können Sie löschen lassen. Mit einem Bürge, der über ein festes Einkommen verfügt, verbessern Sie die Chance auf ihren Wunschkredit.

 

Spezialbanken Vergleich

 

 

 

Nachrichten zum Thema Spezialbanken

Die Europa-Serie der Euro-Noten wird im Mai 2019 vollständig

Die Europa-Serie der Euro-Noten wird im Mai 2019 vollständig

Die letzten beiden Noten der Euro-Währung, die bisher noch nicht im neuen Kleid der Europa-Serie ausgegeben wurden, werden am 28. Mai 2019 erscheinen. Es handelt sich um die 100-Euro-Note sowie die 200-Euro-Note, die dann im Mai 2019 in allen 19 Mitgliedsstaaten des Euroraums in Umlauf kommen. Wie die anderen Münzen und Noten auch, werden die […]

Weiterlesen

Die Deutschen und das liebe Geld – warum Sparstrumpf und Sparbuch ausgedient haben

Die Deutschen und das liebe Geld – warum Sparstrumpf und Sparbuch ausgedient haben

Jahr für Jahr gibt es Studien und Untersuchungen zum Anlageverhalten der Menschen in Deutschland. Nach wie vor wächst das Sparvolumen jährlich um einige Prozentpunkte an, doch noch immer liegen viele Gelder ungenutzt auf zinslosen Girokonten oder gar versteckt daheim in der Sockenkommode in Form des Sparstrumpfs. Ein Viertel des privaten Geldvermögens in Deutschland liegt nach […]

Weiterlesen

Wie die Null-Euro-Note zum Bestseller wurde

Wie die Null-Euro-Note zum Bestseller wurde

Es klingt wie ein Aprilscherz, ist aber doch Realität. Haben Sie schon einmal von einem Null-Euro-Schein gehört? Auch, wenn man es kaum glauben mag, es gibt diesen Schein tatsächlich und das nicht als Muster-Spielgeld, sondern als Geldnote von der Bundesbank sozusagen zertifiziert. Wahrscheinlich schütteln Sie gerade verwundert den Kopf darüber, was unsere moderne Welt für […]

Weiterlesen

Weiter wachsende Nachfrage nach Bankdepotfächern

Weiter wachsende Nachfrage nach Bankdepotfächern

Der Run auf die Bankschließfächer hält unvermindert an. Immer mehr Deutsche wollen den geerbten Schmuck, Bargeld oder andere Wertgegenstände sicher wissen und mieten sich dazu ein Bankdepot. Doch die Fächer werden knapp, immer mehr Banken führen Wartelisten oder melden, dass sie keine freien Schließfächer mehr haben. Doch warum eigentlich sind Bankschließfächer momentan so gefragt? Experten […]

Weiterlesen

Überraschender Run auf die neue 5-Euro-Münze

Wie die Null-Euro-Note zum Bestseller wurde

Ein unerwarteter Ansturm brach am Donnerstag über die Deutsche Bundesbank herein. Viele Menschen wollten die neue 5-Euro-Münze als erste in den Händen halten. Ganz offensichtlich hat man mit dem Design dieser Sonderprägung den Nerv bei Sammlern und Verbrauchern getroffen. Die neue 5-Euro-Münze überzeugt mit einer Kombination aus Metall und einem Ring aus blauem Kunststoff in […]

Weiterlesen